Schablone Tappi

Haben Sie Fragen zu den einzelnen Musterschablonen? Dann sind Sie hier richtig!
Antworten
moidl77
Lehrling
Beiträge: 15
Registriert: 29.07.2007, 19:28

Schablone Tappi

#1

Beitrag von moidl77 » 29.07.2007, 19:36

Hi!

Bin neu hier, aber das Kumihimo-Fieber hat mich, meine Mum und meine Tochter schon gepackt. Doch wir haben ein "Dreh-Problem" mit der Tappi Scheibe Schablone Nr. 10. :?
Als Schritt 9 soll man gegen den Uhrzeiger 90 Grad drehen also von 12 Uhr auf 9 Uhr, dann die ganze Scheibe 90 Grad entgegen den Uhrzeiger also wieder von 12 uhr auf 9 Uhr, dann ist logischerweise die 1a nicht mehr oben sonder unten ODER??? :?: Aber wenn ich dann laut Beschreibung wieder mit 1a starten muss, dann müsste ich die SCheibe ja nochmals um 180 Grad drehen, weil 1a ja unten auf dem Kopf steht.
Oder muss ich zuerst gegen den uhrzeigen und dann mit, damit 1a wieder oben is.

Hoffe es kann uns jemand helfen, denn meine Mum steht irgendwie auch auf der Leitung. :D Vielleicht denken wir auch zu kompliziert.
Isabell (7) meine Tochter liebt die Yatsu Kongo-Scheibe, Vanessa die jüngere checkt es noch nicht so, ok sie is ja auch erst 5, aber das wird schon noch werden.

Danke schon jetzt.

Maria

BBcode:
Hide post links
Show post links

Benutzeravatar
Blackworx
Moderator
Moderator
Beiträge: 254
Registriert: 01.03.2007, 19:52
Hat sich bedankt: 1 Mal

#2

Beitrag von Blackworx » 30.07.2007, 13:20

Hallo Maria,

Ich habe zwar das Muster nicht aufgespannt vor mir liegen, aber ich glaube ich ahne dein Problem:

Lies dir die Anleitung im Buch noch einmal in Ruhe durch.

Hier wird unterschieden zwischen:

Schritt 9: Drehen der Musterschablone um 90° gegen die Uhr.

Schritt 10: Drehen der ganzen Mobidai Flechtscheibe um 90° gegen die Uhr. Die Musterschablone bleibt dabei ruhig liegen.

Wenn das geklappt hat, liegt die Schablone wieder so vor dir, dass du alle Zahlen lesen kannst.


Gruß,

Miriam

BBcode:
Hide post links
Show post links

moidl77
Lehrling
Beiträge: 15
Registriert: 29.07.2007, 19:28

#3

Beitrag von moidl77 » 30.07.2007, 14:36

eben nicht.
Die Zahlen stehen dann auf dem Kopf ist ja logisch zweimal 90 Grad Drehung dann haste 180 also die hälfte und alles steht auf dem kopf, weil du drehst ja beides in die selbe Richtung. immer gegen den Uhrzeiger also sprich Scheibe oben halten und nach links unten ziehen/drehen.

ODER????

BBcode:
Hide post links
Show post links

moidl77
Lehrling
Beiträge: 15
Registriert: 29.07.2007, 19:28

#4

Beitrag von moidl77 » 30.07.2007, 14:47

mir fällt nochwas ein, hab grad Fäden aufgespannt und gedreht es liegen zwar dann wieder 4 fäden oben/unten und 2 jeweils auf der Seite, aber die Zahlen stehen kopf. Ich kann somit nciht mit 1a beginnen, sonder muss zuerst den Mobidai um 180 Grad drehen, dann hätt ich ja gar nicht drehen brauchen,
Meinten die vielleicht 180 Grad drehen statt 90, hab mir extra ein Geodreieck zur Hand genommen und 90 sind nur eine 1/4 Drehung.

*aufderleitungsteh*

Maria

BBcode:
Hide post links
Show post links

Benutzeravatar
Blackworx
Moderator
Moderator
Beiträge: 254
Registriert: 01.03.2007, 19:52
Hat sich bedankt: 1 Mal

#5

Beitrag von Blackworx » 30.07.2007, 15:02

Hab jetzt mal meine Unterlagen zu diesem Buch rausgekramt...

:idea: Du hast Recht!

Der Fehler liegt in Schritt 10 - versuch hier mal im Urzeigersinn zu drehen, dann müsste die Schrift lesbar sein. Zumindest klappt es bei mir in der "Trockenübung" - ohne Fäden.

Gruß,

Miriam

BBcode:
Hide post links
Show post links

moidl77
Lehrling
Beiträge: 15
Registriert: 29.07.2007, 19:28

#6

Beitrag von moidl77 » 31.07.2007, 10:59

Hab eh grad eines fertig werd mal gleich die Tappi einspannen und probieren.
Sag dann Bescheid :D

BBcode:
Hide post links
Show post links

moidl77
Lehrling
Beiträge: 15
Registriert: 29.07.2007, 19:28

#7

Beitrag von moidl77 » 31.07.2007, 11:24

Danke Blackworx.
Auf die Idee bin ich gar nicht gekommen, aber es stimmt, die haben einfach falsche Drehung geschrieben.
Sieht einfach Klasse aus das Muster. Wenn ich fertig bin stell ich ein Foto rein, damit man es auch sieht.
Danke nochmals
Jetzt kann ich mein Fieber weiter anheizen :lol: und dem Weihnachtsbasar steht nix mehr im Wege (Fotos kommen)

Gruß aus dem jetzt zwar kalten aber sonnigen Burgenland

Maria

BBcode:
Hide post links
Show post links

moidl77
Lehrling
Beiträge: 15
Registriert: 29.07.2007, 19:28

#8

Beitrag von moidl77 » 31.07.2007, 11:35

Hab im Thread "Flechten mit dem Mobidai" meine Fotos drinn.

Gruß Maria

BBcode:
Hide post links
Show post links

dinodano
Anfänger
Beiträge: 4
Registriert: 25.08.2007, 12:58

#9

Beitrag von dinodano » 25.08.2007, 20:04

Hallo,
ich flechte gerade so einen Herzanhänger mit der Scheibe Tappi nun habe ich vielleicht ca. 4 cm und die ersten Fäden gehen zu ende. Ich habe die Längen aber alle nach den Angaben vom Buch gemacht. Habe ich was falsch gemacht?
Wie macht ihr das immer??? Lieber länger lassen als beschrieben????????????
Danke Daniela

BBcode:
Hide post links
Show post links

moidl77
Lehrling
Beiträge: 15
Registriert: 29.07.2007, 19:28

#10

Beitrag von moidl77 » 26.08.2007, 11:32

Ich hab die Gesamtlänge von dem "Strang" fürs Herz mit 10 cm bzw 16 cm Länge und dann zum Herz gebunden. Im Album (http://www.kumihimoshop.de/phpbb2/album ... p?pic_id=8) sieht man das Foto.

Hab auch die gleiche Länge der Fäden genommen wie im Buch, aber nur so lange geflochten wie ich es wollte, also 10 oder 16 cm und dann die Enden zusammennähen und umwickeln und dann nochmals fixieren, alles ohne Kleber nur mit Nadel und Faden und dann den Aufhängefaden dran.

Hoffe es gelingt Dir auch.

Maria

BBcode:
Hide post links
Show post links

moidl77
Lehrling
Beiträge: 15
Registriert: 29.07.2007, 19:28

#11

Beitrag von moidl77 » 26.08.2007, 11:32

nochmal der Link vom Foto:

8
Zuletzt geändert von Akisa am 15.02.2017, 10:50, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Link zum Bild defekt

BBcode:
Hide post links
Show post links

Antworten

Social Media

       

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste